Skip to main content

.:: Besuch uns auch auf: Facebook | Amazon | eBay ::.

Kultivierte Tradition: Deutsche Trachten

Wer bei deutschen Trachten überwiegend an Lederhosen und Dirndl denkt, liegt zwar nicht grundsätzlich falsch, diese Kleidungsstücke sind jedoch nur ein kleiner Teil der klassischen deutschen Trachtenform. Die Geschichte dieser kostbaren deutschen Tradition beginnt im 15. Jahrhundert.

Zu jener Zeit verbot der Adel und der Klerus den Bauern und Bürgern bestimmte Kleidung mit besonderen feinen Materialien und eleganten Farben zu tragen. Die edelste Kleidung sollte nur ihnen vorbehalten bleiben.



Das hielt die Bürger jedoch nicht davon ab sich Gedanken darüber zu machen, wie ihre Kleidung trotz Kleidungsverboten möglichst prunkvoll aussehen kann. Mit Hilfe von Schmuck, Haartracht (Frisur), Schminke, Accessoires und Insignien kam es so unter den Bürgern zu einer regionaltypischen Kleiderordnung: Der Tracht.

Deutschland ist bunt

Deutschland ist bunt. Zumindest auf einem Trachtenfest. Denn nicht nur die Herkunft und die soziale Stellung der Träger lässt sich an einer originalen Tracht erkennen, auch über den Beziehungsstatus (Personenstand) geben sie Auskunft.
So bedeutet die Farbe rot zum Beispiel: Ich bin frei und ledig. Grün zeigt: schon vergeben. Die Farbe lila wiederum trugen verheiratete ältere Frauen. Frauen in Trauer waren in Schwarz gehüllt.

Stil-Bibel Tracht: Ursprung, zeitgenössisches Design, Stildirektiven

16,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Verfügbarkeit prüfen

Schau dir Trachtenmode für SIE an


Eine Tracht zu tragen ist ein Bekenntnis zur Heimat

Schnallenschuh, Pollenhut, Goldhaube, Wolkenschieber, keine deutsche Tracht kommt ohne schwungvolle Details aus. Sie sind in einer langen Entwicklungsgeschichte zum Zeichen geworden, von wo man kommt und wohin man geht.

Ob in Saarbrücken, Grömitz, oder in Altusried: Menschen in Tracht sind bodenständige Traditionalisten. Sie achten auf das was Generationen vor ihnen aufgebaut und geschaffen haben. Sie verkörpern Heimat und bekennen sich zu dem Ort wo ihre Familie ihre Wurzeln hat.

Tradition trifft Moderne

Inzwischen sind Trachtenelemente im professionellen Modedesign angekommen. Ähnlich wie im 19. Jahrhundert gibt es eine Rückbesinnung auf Heimat, Tradition und Regionalität. Deutscher Heimatbezug ist gefragt.

Es ist diese gewisse bayerische Alpensehnsucht die Trachten zum Exportschlager macht. Ob in New York, Flensburg, Shanghai oder Köln: Gerade zur Zeit des Oktoberfests wollen alle so stilvoll feiern wie die Bayern. Es wundert also nicht, das deutsche Trachten weltweit gefragt sind.

Dabei sind Trachten kein Trend, sondern Lebenseinstellung. Sie stehen für Sicherheit, Wertstabilität und Gemeinschaftsgefühl.

Lies über das größte Volksfest der Welt



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *