Skip to main content

.:: Besuch uns auch auf: Facebook | Amazon | eBay ::.

Die Thüringer Küche

Die „Grüne Mitte“ Deutschlands ist bemerkenswert: Thüringen – dessen dichte Wäldern sich an sanfte Hänge schmiegen und klare Quellen, die in tiefe Täler strömen, ist nicht nur landschaftlich ein hinreißender Anblick.

Kulinarisch dreht sich in Thüringen vieles um Braten, Brutzeln und Grillen. Hier feiert man gerne Schlacht- und Backhausfeste und formt dazu die berühmten Thüringer Klöße.

Nicht etwa die mit Mehl, schnöde, wie ursprünglich üblich, sondern aus Kartoffeln.
Das bringt diesen sagenhaft lockeren Geschmack, dessen Ruf legendär ist, bis weit über die Landesgrenzen hinweg.

Probier doch mal den Thüringer Huckelkuchen. Überzogen mit Butter oder Puderzucker wird dieser knusprige Blechkuchen zum echten Leckerbissen auf deiner Kaffeetafel.

Die Thüringer Rostbratwurst hat hier ebenso ihren Ursprung wie der Mutzbraten und die Grümpelsupp, die auch gerne mal Faule-Weiber-Suppe genannt wird.

Thüringen war ein armer Landstrich. Die deutsche Bauernküche nahm Jahrhunderte lang Einfluss auf die Mahlzeiten. Viel Kartoffeln und Fleisch und daraus entstanden einfache, geschmackvolle Gerichte, aus wenig Zutaten.

Diese alten, deutschen Familienrezepte sind lange schon überliefert und du findest sie in den Rezeptbüchern gleich hier unten.


Finde dein Rezeptbuch für die Thüringer Küche:




Die richtige Zubereitung deiner Speisen ist das Eine- aber was ist mit dem ganzen, vollen Geschmack? Das machen die Gewürze, zum Beispiel die von „Schwarzwald Würze“. Feine Gewürzmischungen - ohne Geschmacksverstärker oder Zusatzstoffe plus leckerer Rezepte! Schau mal vorbei:
 
schwarzwald-wuerze.de

Lies, warum die deutsche Küche so viel Freude macht